Der Mehrzweckschrank – ein universeller Helfer im Kampf für Ordnung

Mehrzweckschränke haben in den vergangenen Jahren ein wahres Revival erlebt. Galt es früher noch als verpönt einen Schrank für haushaltsnahe Dinge zu nutzen, wissen wahre Hausfrauen und Kenner eines gut geordnetes Haushalts, die bestehenden Mehrwerte des Mehrzweckschrank klar zu schätzen. Der Ansatz hierbei ist selbsterklärend, wer einmal einen Schrank dieser Güte genutzt hat, wird es vermutlich auch weiterhin machen. Im folgenden Beitrag werden die wichtigsten Aspekte zu diesem tollen Schrank gesammelt und erläutert. Wer am Ende dieses Artikels noch immer kritisch der Thematik eingestellt ist, hat in der Tat vermutlich keinen Sinn für haushaltstechnische Mehrwerte.

Die tollste Sammelstelle für all das, was gebraucht wird, bzw. all das, was es da so gibt

Wer kennt es nicht? Waschmittel, das Erste-Hilfe-Werkzeug im Notfall, Aufbewahrungsoptionen, Dosen, Tüten und Krimskrams, das man im Haushalt hat, jedoch vom Grunde her nicht genau weiß, wieso. Unabhängig davon, ob es nun einen Sinn hat diese Utensilien in den eigenen vier Wänden aufzubewahren, einen Platz muss man nun finden. Um zu vermeiden, dass man im ganzen Haushalt lange auf die Suche geht, bietet sich ein zentraler Ort an, der Mehrzweckschrank.

Toll, toller – wo genau haben wir noch einmal alles?

Mehrzweckschränke, die cleveren Helfer, die sich als Möbelstück tarnen. Der Tag, an dem man den Mehrzweckschrank erfand, war sicherlich einer der schöneren Tage im Leben einer Hausfrau. Im Nachhinein fragt man sich sicherlich, weshalb es ihn nicht quasi schon immer gab.

Die positivsten Aspekte von Mehrwegschränken sind sicherlich folgende Punkte:

  • Man kann einfach alles verstauen, das ansonsten stört
  • Ordnung ist das halbe Leben und hierdurch ist Ordnung möglich
  • Diese Schränke sind wahre Platzwunder zu günstigen Preisen
  • Die Auswahl an Produkten ist immens
  • Man kann Modelle in verschiedenen Farben finden
  • Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt

Zu den kritischen Aspekten zählen sicherlich, dass dieses Produkt gemeinhin als unterschätzt gilt. Stylische Formen sind eher nicht zu erwarten, dafür aber viel Praktisches. Zudem können die Einsatzgebiete stark differieren. Zumeist werden diese Produkte immer dann genutzt, wenn kein separater Raum zur Ablage bereitsteht. Da diese Schränke in der Verwendung so vielschichtig sind, können sie auch in ganz unterschiedlichen Bereichen genutzt werden. Der eigenen Kreativität sind hierbei kaum Grenzen gesetzt. Wenn Sie folglich bei Ihren Kindern Ordnungsproblematiken vorfinden, so kann ganz einfach ein solcher Schrank genutzt werden, um Spielzeuge oder andere Spielereien geordnet verschwinden zulassen.

Dadurch, dass die Verwendungsmöglichkeiten so vielschichtig sind, bietet sich als favorisierte Farbe für Mehrzweckschränke das klassische weiß an. Es gibt verschiedene Weißtöne und genauen Ausstaffierungen im Bereich des inneren Aufbaus. Teilweise können die Schrankaufteilungen auch individuelle angepasst und ausgerichtet werden. Kein Haushalt bleibt über 20 Jahre identisch im Aufbau. Aufgrund dessen ist es nur sinnvoll, dass sich auch die Aufbauten solcher Schranktypen anpassen lassen. Da diese Schränke aber nach wie vor primär Platzwunder und keine Hingucker sind, sollten Sie eher an Orten einen Platz zum Aufstellen erhalten, an denen sie nicht ganz so schnell und stark ins Auge fallen.

Fazit – der Mehrzweckschrank, das Wunder zu Hause

Immer wieder finden sich in den Haushalten störende Gegenstände, die letztendlich nützlich, aber nicht unbedingt die ganze Zeit alltäglich sind. Auch für diese Zwecke müssen Plätze gefunden werden, die es ermöglichen platzsparend und dennoch effizient und kostengünstig Ordnung in die eigenen vier Wände zu bringen. Als Lösung Nummer eins gilt hier der Mehrzweckschrank. Zugegeben diese Art der Aufbewahrungsmöglichkeiten sind sicherlich vom äußeren Erscheinungsbild nicht ganz so attraktiv, wie teure Alternativen in der Form des Einbauschranks, aber man kann sie als effektiv und nützlich ansehen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist hier definitiv gegeben, da kann man doch den einen oder den anderen Abstrich beim Styling machen. Als empfehlenswert ist es daher, eventuell darauf zu achten, wo genau man einen solchen Schrank aufbaut.